Neuer Standort in Breslau

Die deutsch-polnische BücherboXX steht den ganzen Februar 2018 über im Zentrum von Breslau an der Schweidnitzer Str. vor dem Café Barbara.  Schülerinnen und Schüler der Schule Nr. 5 hatten die feierliche Einweihung am 29. Okt. 2018 ausgerichtet. Herr Direktor Filipiak sprach gesetzte Worte und aus Berlin angereist waren Margarte Asfalg und Konrad Kutt. Verbale Unterstützung fand das Projekt auch von Marion Ramackers vom Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland und von Professor Krzystof Ruchniewiz vom Willi-Brandt-Zentrum der Universität Wroclaw.

Jetzt heißt es: Bücher-Freunde aus Berlin: fahrt nacht Breslau – mit dem Kulturzug oder dem Bus. Besucht die BücherboXX und bringt Bücher mit. Ein Kulturaustausch der besonderen Art ist Wirklichkeit geworden.

"Gruppenbild mit BücherboXX in Breslau"
„Gruppenbild mit BücherboXX in Breslau“

 

BücherboXX am Gleis 17

„Vor genau fünf Jahren wurde die BücherboXX am Gleis 17 am S-Bhf. Grunewald entwickelt und aufgestellt. Seit dem hat sich unglaublich viel getan, der inhaltliche Zweck der BücherboXX konnte voll und ganz realisiert werden, allein für den Themenbereich „Gleis 17“ wurden nahezu 5000 Bücher getauscht und mehr als fünfzehn themenbezogene Lesungen und Aktionen durchgeführt. Die in die Jahre gekommene BücherboXX wurde mit Hilfe von Auszubildenden und Umschülern saniert, die Solaranlage wurde erneuert, neue Farben und Schriften wurden gebraucht und auch die Bank musste erneuert und farblich angepasst werden

Hinzu kam die Neugestaltung des unmittelbaren Umfeldes, das fachgerecht von Auszubildenden des Gartenbauamts gepflastert wurde. Für die erweiterte Nutzung wurde eine Seeling-Bank seitens des Werkhofes zur Verfügung gestellt.

Ein kommunikationer, offener Ort ist entstanden, der zum Verweilen, zum Lesen und Vorlesen geeignet ist. Die Wiedereröffnung fand am 11. Dez. 2017 statt. Musik, Gedichte, Reden und heiße Getränke gehörten dazu. Das Projekt wurde zu Beginn aus Mitteln der Landeszentrale für politische Bildung gefördert, der Umbau 2017 als „Förderung der ehrenamtlichen Engagements in der Nachbarschaft“ (FEIN)“.

BücherboXX Europa II wieder in Berlin

Zum Tag der offenen Tür im Annedore-Leber- Berufsbildungswerk (ALBBW) präsentierte sich die BücherboXX Europa II am 1. Dez. 2017 zur Bewunderung vieler Besucher. Donnerstag noch in Görlitz heute schon in Britz. Die lokale politische Prominenz fand lobende Worte, denn diesen Zuspruch braucht das geplante neue, anspruchsvolle Projekt:

Ausbau einer BücherboXX in den Werkstätten des Annedore-Leber-Berufsbildungswerks.

Es soll auf die pädagogische und politische Herausforderung der „Inklusion“ Bezug nehmen.

Hier im Bild: die stellvertretende Geschäftsführerin des ALBBW Kerstin Stoye, Dr. Fritz Felgentreu (MdB) und Lars Overdieck (Vorsitzender der BVV Berlin-Neukölln).

Eröffnung in Breslau in Schule Nr. 5

Breslau Einweihung BiblioboXX in Schule N. 5Die Eröffnung der deutsch-polnischen BiblioboXX am 14. September 2017 war ein großes Ereignis für die Schule Nr. 5 und die Stadt Breslau. Im Beisein von mehr als 200 Schüler:inne:n und Vertreter:inne:n bedeutender städtischen und europäischer Organisationen wurde die Schleife geöffnet und Bücher mit deutschen und polnischen Titeln strömten in die BoXX.

Reden wurden gehalten, Lieder gesungen, Zertifkate an die beteiligten Schüler:innen und an die die Chef-Organisatorin in Polen Zofia Kawecka verteilt – und die von der Stadt Breslau gestiftete „Geburtstagstorte“ angeschnitten.

Berlin war mit einer Delegation von zehn Teilnehmer:inne:n vertreten, ebenso die Hochschule Zittau-Görlitz mit vier Vertreter:inne:n.

Video zur Eröffnung. Vielen Dank BiblioboXX Oder-Partnerschaft.

Görlitz | Berliner Ecke Salomonstraße

Was in einem Seminar über „Soziale Arbeit“ der Hochschule Zittau/Görlitz alles möglich ist!

1. Sept 2017 | Einweihung in Görlitz | Kulturbürgermeister Dr. Michael Wieler mit Rektor der Hochule, Professor Dr. Friedrich Albrecht
1. Sept 2017 | Einweihung in Görlitz | Kulturbürgermeister Dr. Michael Wieler mit Rektor der Hochule, Professor Dr. Friedrich Albrecht

Studierende haben gemeinsam mit ihrem Dozenten Jürgen Möldner die erste Etappe geschafft und eine aus Berlin zur Verfügung gestellte „BücherboXX Europa“ aufgestellt. Am 1. September 2017 fand die liebevoll gestaltete Einweihung an der Berliner Ecke Salomonstraße statt.

Die Stadt Görlitz staunt nicht schlecht. Der Kulturbürgermeister Dr. Michael Wieler ging in seiner Begrüßung auf die Bedeutung des Buches in der digitalen Welt ein und der Rektor der Hochule, Professor Dr. Friedrich Albrecht betonte den Europa-Gedanken dieses Projekts. Beide lobten dieses Projekt und die Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und der Stadt.

Konrad Kutt, Leiter der Nachhaltigen BücherboXX-Projekte in Berlin, überbrachte die Grüße der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und stellte die BücherboXX als einen Teil der deutsch-polnischen und europäischen Zusammenarbeit heraus.

Schon in vierzehn Tagen gibt es die Aufstellung einer weiteren BücherboXX zu feiern – dann aber in Breslau.

1.09.2017 | 11 Uhr | Görlitz | Eröffnung BücherboXX

Nun ist es soweit: Die Studierenden der Hochschule Zittau/Görlitz haben ihr Projekt BücherboXX zu einem weiteren Meilenstein geführt. Sie laden ein zu

Freitag,  1. September 2017
um 11 Uhr

an den Platz an der Salomonstraße Ecke Berliner Straße.

An dieser BücherboXX wurde erstmals ein QR-Code angebracht, der den Zugang zu weiteren Informationen ermöglicht.

Mehr auf ihrem FB-Profil und in der Sächsischen Zeitung.

Für Bookcrosser:innen gibt es eine BookCrossingZone (BCZ) und Berliner:innen kommen gerne zur Eröffnung. Wer ab Berlin mitfahren möchte: Wir sind im Zug ab Zoo 6:26 Uhr und fahren mit dem Sachsenticket 😉 einige kommen per PKW. Wer mehr Informationen benötigt, meldet sich bitte hier

Bitte beachten: Termine et al

Einige BücherboXXen sind auf Wanderschaft und werden demnächst auch ihren Standort wieder wechseln.
Die BücherboXX vom Halemweg steht zur Reparatur in der Werkstatt. Es sind Fenster auszuwechseln und die Solaranlage auszutauschen.

Eine EuropaboXX wird Ende des Monats nach Görlitz reisen. Dort wird sie am 1. September 2017 offiziell eröffnet. Sie wird das Anschauungsmodell für eine eigen BoXX sein, die mit den Studierenden der Hochschule Zittau-Görlitz gestaltet wird.

Die BücherboXX Oder-Partnerschaft wird von Łobez nach Breslau reisen. Dort wartet die Schule bereits auf die Betreuung. Eine Eröffnung ist für den 14. September 2017 angekündigt.

Bei genauerer Kenntnis werden die Informationen präzisiert. Für beide Eröffnungstermine sind Fahrten ab Berlin vorgesehen. Wer mitkommen möchte, kann sich bei Konrad Kutt melden.

30.5.2017 | Save the Date!

Einweihung der BücherboXX Oder-Partnerschaft

Mittwoch, 31. Mai 2017 um 12.00 in Łobez vor der Schule.

Ganz Łobez freut sich sich schon auf die BücherboXX. Lesungen und viele Aktionen sind bereits vorbereitet. Die Fachklasse für Tourismus und das Hotelgewerbe hat sich schon mit der Biblioboxx vertraut gemacht.

Für die Eröffnung wird Prominenz aus der Stadt und aus Stettin erwartet. Eingeladen sind auch auch BücherboXX-Freunde aus Berlin.

Bilder & Presse aus Stettin

Die Eröffnung der BücherboXX Oder-Patnerschaft ist erfolgreich durchgeführt worden … hier kommem ein paar Eindrücke vom Tage und den Link zu dem großen Presseecho. Noch ist die BücherboXX im Stettiner Schloss zu erreichen. Am 30. Mai 2017 wird sie in Lobez aufgestellt und mit großem Bahnhof eröffnet. Gute Reise und schöne Stunden in Stettin!

Von der Staatsbibliothek zur Straßenbibliothek (Große Datei: 19MB)

BuecherboXX Broschüre dt-poln A5 (45MB!!!)

21. April 2017 | Auf zum Stettiner Schloss

Augenblicklicher Standort in der Zespół Szkół Nr 2 Technikum – in Szczecin

Von der Robert-Jungk-Oberschule in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf über die Schule Nr. 2 in Stettin wandert die deutsch-polnische „BiblioboXX“ nun weiter ins Schloss der Pommerschen Prinzen in Stettin.

Die feierliche Eröffnung am 21. April 2017 um 13.00 Uhr wird im Wesentlichen gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Schule 2 in Stettin.

Von Berlin werden offiziell vertreten sein:

Johanna Eisenberg, Senatsverwaltung Kultur und Europa und
Dr. Reinhard Schweppe, Botschafter a. D. in Polen
N. N., Vertreter der Polnischen Botschaft in Berlin

Weitere Programmpunkte:
14.30 Uhr geführte Stadtbesichtigung (geplant)
17.00 Uhr Erich-Kästner-Lesung in deutscher und polnischer Sprache im Literatursaal des Schlosses.

Wer es noch nicht wusste: Stettin ist bequem mit Bahn und Bus von Berlin aus zu erreichen. Wir laden alle BücherboXX-Freunde herzlich ein, die BibliboXX hat auch zwei Regale für deutschsprachige Bücher.

Inhaber:innen des 65plus-Tickets bezahlen 5,60€ (die anderen zahlen 22 Euro, in der Gruppe wird es billiger) hin und zurück 🙂 Da lohnt sich doch ein Ausflug! Abfahrt: 8:00 Uhr ab Berlin-Lichtenberg.

Zum Projekt: Berufsschülerinnen und Berufsschüler aus Breslau, Stettin und Berlin haben gemeinsam in mehreren Workshops eine gelbe Telefonzelle zu einer Straßenbibliothek (BiblioboXX) umgebaut.
Sie arbeiteten in den Bereichen Holz, Metall, Solartechnik, Design und Farbtechnik.  Leitend war der Gedanke einer nachhaltigen Entwicklung, der Begegnung und des Lernens miteinander. Buchseiten mit Aphorismen flattern gleichsam als Brücke über die Oder  hinweg, ausgedacht und gestaltet u. a. von der Schülerfirma ickeDesign der marcel-breuer-schule. Bücher und Wissen werden geteilt, getauscht und verbinden damit Europa. Maßgeblich beteiligt waren außerdem die Produktionsschule Sägewerk Grunewald der GfbM, der Verein Energie für Bildung, die Hans-Böckler-Schule sowie Schulen in Stettin und Breslau.